Compliance und aufsichtsrechtliche Themen

Die Anforderungen der nationalen und internationalen Aufsichtsbehörden an die Gestaltung der Prozesse im Bankbereich sind gerade aufgrund der Entwicklungen der Finanzmärkte in der jüngsten Vergangenheit deutlich gestiegen.

Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaften haben in den letzten beiden Jahren diverse Sonderprüfungen bei Kreditinstituten und Finanzdienstleistern durchgeführt und kamen zu den nachfolgenden Feststellungen:

  • Schwächen in der Ausgestaltung der Funktion des Geldwäschebeauftragten
  • Fehlende Kontrollpläne bzw. lückenhafte Kontrollbereiche
  • Mangelhaftes Berichtswesen
  • Risiken werden nicht vollumfänglich identifiziert und verifiziert
  • Lückenhafte Bestandsaufnahme der institutsspezifischen Situation
  • Fehlende Kategorisierungen von Produkten in Risikoklassen
  • Erhebung von aussagekräftigen Statistiken
  • Fehlende abgestufte Verfahren im Kundenannahmeprozess
  • Schwächen im Umgang mit internen Verdachtsmeldungen
  • Mängel in der gruppenweiten Einhaltung von Sorgfaltspflichten
  • Unvollständige Aufstellung und Bewertung von Korrespondenzbankenbeziehungen
  • Schwächen bei der Zuverlässigkeitsprüfung sowie bei Schulungsmaßnahmen
  • Mängel bei Richtlinien und Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten
  • Mängel in den internen Sicherungsmaßnahmen gegen sonstige strafbare Handlungen

 

Die Berater der PROBERACOR unterstützen Sie auf den folgenden Gebieten mit ihrer nachgewiesenen Erfahrung:

  • Aufsichtsrechtliche Themen
  • Geldwäscheprävention / Anti-Money Laundering
  • US-Steuer, Schwerpunkte IRS-Reporting und FATCA
  • Basel II
  • GDPdU

Kontakt

PROBERACOR

Unternehmensberatung

 

Dr. Böddeker, Dr. Lange

Partnerschaftsgesellschaft

 

Friedrich-Ebert-Anlage 36

D-60325 Frankfurt

 

Tel.: +49 69 244 333-405

Fax.: +49 69 244 333-200

Mail: info(at)proberacor.de

 

Anfahrt

Impressum